Meine Angebote

Seit Sommer 2013 wohne ich in Königswinter Oelinghoven und biete im Raum  Siebengebirge, Bonn, Rhein- Sieg  Einzelunterricht an.
Die Einzelstunde können Sie sich mit jemandem teilen, einzelnd hintereinander oder zu zweit reiten.
Einzelunterricht kann Reiten, Bodenarbeit, Körperarbeit, Hilfe bei der Jungpferdeausbildung, Verladetraining beinhalten.
Ich besuche Sie und Ihr Pferd auf Ihrem Hof.

Den Kopf senken, abkauen, nachdenken - der Grundstein für eine geänderte Körperhaltung und - damit auch für das Verhalten - sind bei dem jungen spanischen Hengst gelegt.

Preise

Eine Zeitstunde Einzelunterricht kostet 40€ plus anteiligem Wegegeld.

Für einen Tageskurs erhalte ich 500€ plus Anfahrt.

Ein Wochenendkurs kostet 1000€ plus Anfahrt, Kost und Logis.
Zum Übernachten reicht mir ein privates Zimmer.

Kurse biete ich auch bundesweit an.

Tages- und Wochenendkurse zu verschiedenen Schwerpunkten:

Dressurkurs: Connected Riding und Bodenarbeit - eine Einführung
Dressurkurs: Biegen, Wendungen und Seitengänge
Dressurkurs: Wie der Sitz die Bewegungsqualität des Pferdes beeinflußt
Einführung in die Tellington-Methode : Körper- und Bodenarbeit am Pferd

Der Ausbildungsstand und die Pferderasse ist für die Teilnahme an meinen Kursen in der Regel unerheblich.
Das Kurskonzept lässt zu, dass alle Ausbildungsstufen Berücksichtigung finden.
Bei speziellen Wünschen oder Problemen bitte nachfragen.
Die TeilnehmerInnenanzahl bei Reitkursen ist auf 8 Personen begrenzt.
Bei Kursen der Tellington - Methode können bis zu 12 Personen teilnehmen. Dabei ist es nicht nötig, dass jede/r TeilnehmerIn ein eigenes Pferd hat.

Der Kurstag beginnt in der Regel um 10 Uhr und endet um 17.30 Uhr.


Kursmomente
Francis reitet Socke nicht sehr häufig.
Hier sind ihre Beine viel zu weit nach vorne gerutscht.
Francis gleicht den fehlenden Kontakt zu den Bügeln über das Vorneigen des Oberkörpers aus und landet dadurch im Trab zu weit hinten im Pferderücken.
Socke kann den Rücken nicht aufwölben.

Dieses Bild ist einige Minuten später entstanden.
Francis hat ihren Sitz verändert.
Sie denkt daran: die Füsse zu "erden", die Knie zu öffnen, in den Rücken zu atmen und etwas weiter vorne im Sattel zu landen.
Socke anwortet sofort mit einer viel schöneren Haltung.

Auf Kursen biete ich auch Übungen an , die veranschaulichen, wie sehr der Sitz der ReiterIn dem Pferd hilft sich besser auszubalancieren, oder eben das Pferd eher in seiner Balance stört.


Die Reiterin sitzt im Hohlkreuz - das Menschenpferd hat einen Unterhals,
Widerrist und Rücken weggedrückt- guckt gequält.

Die Reiterin balanciert sich besser aus.
Das Menschenpferd hat sein Gewicht nach hinten verlagert, den Hals entspannt, den Rücken aufgewölbt.

Christoph arbeitet bei sehr schlechtem Wetter auch einmal auf der Strasse mit seinem Pferd.
Die Bodenarbeit beschäftigt die Pferde auch wenn sie nicht geritten werden können.
Hier verbessert er die Konzentration, Geschmeidigkeit und Mitarbeit von Smari mit Hilfe der Connected Bodenarbeit.

Aktuelle Veranstaltungen

Peggy Cummings demonstriert connected riding in Quakenbrück am 23. September 2018.

Kontakt

Anja Görtzen
Buschöhrchen 19
53819 Neunkirchen -  Seelscheid
Deutschland
+49-177 8045917
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)anjagoertzen.de